Fördermittel-Auskunft

KfW-Zuschuss zum Einbruchschutz

Zuschuss für Einbruchschutz von der KfW-Bank

  • bis 1.500 Euro Zuschuss pro Wohneinheit ausschließlich für Maßnahmen zum Einbruchschutz

Was wird gefördert?

  • Einbau einbruchhemmender Haus- und Wohnungseingangstüren nach DIN EN 1627
  • Einbau von Nachrüstsystemen für Haus- und Wohnungseingangstüren (z. B. Türzusatzschlösser, Querriegelschlösser mit/ohne Sperrbügel)
  • Einbau von Nachrüstsystemen für Fenster (z. B. aufschraubbare Fensterstangenschlösser, drehgehemmte Fenstergriffe, Bandseitensicherungen, Pilzkopfverriegelungen)
  • Einbau einbruchhemmender Gitter und Rollläden
  • Einbau von Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen (z. B. Kamerasysteme, Panikschalter, Personenerkennung an Haus- und Wohnungstüren, intelligente Türschlösser)
  • Einbau von Türspionen
  • Baugebundene Assistenzsysteme (z. B. (Bild-)Gegensprechanlagen, Bewegungsmelder, Beleuchtung, baugebundene Not- und Rufsysteme)

Fördermittel-Auskunft von bauemotion

Kostenlos Ihren individuellen Fördermittel-Report bestellen

Die Fördermittel-Datenbank von "bauemotion" bietet:
regionale und bundesweite Förderprogramme für Modernisierung und Neubau,
  • mehr als 6.000 Förderprogramme - regelmäßig geprüft und aktualisiert,
  • Informationen über staatliche Zuschüsse und vergünstige Kredite von der KfW sowie über
  • Förderungen von Bund, Ländern, Landkreisen, Städten, Gemeinden und von Energieversorgern.

Der Fördermittel-Report wird individuell, schnell und kostenlos für Sie erstellt.

Link: Fördermittel-Auskunft von "bauemotion"

Quelle: http://www.bauemotion.de/foerdermittel/